Tragen wieso eigentlich?


Es war lange Zeit in Vergessenheit geraten.
Aber der Mensch ist ein Tragling!

Das Tragen eines Kindes entspricht also unserer Natur  

und hat somit nichts mit Verwöhnen zu tun.
 
Tragen stillt die Bedürfnisse des Babys  

und fördert seine Entwicklung.


Es findet durch die Nähe zu den Eltern leichter  

in unsere Welt und wird zufriedener.  

 

und was noch?????????

 

Es ist praktisch .....


 

 

Vorteile des Tragens  

  • positive Auswirkungen auf die körperliche u. geistige Entwicklung Ihres Babys,  Insbesondere  für die Hüfte und die Wirbelsäule
  • Förderung der taktilen Wahrnehmung und des Gleichgewichtssinnes des Kindes
  • Das natürliche Bedürfnis nach Nähe und Geborgenheit wird befriedigt.
  • Die Bindung zwischen Eltern und Kind wird gestärkt. 
  • Der Gleichgewichtssinn wird geschult. 
  • Schreibabys profitieren von dem engen Kontakt zu den Eltern und finden leichter zur Ruhe.
  • Ihre Hände sind wieder frei für andere Dinge, z.B. für Geschwisterkinder und Haushalt.
  • Mehr Flexibilität als mit einem Kinderwagen
  • Ihr Baby ist überall mit dabei und darf die Welt mit Ihnen zusammen erleben.

 

 

 

 

Babyperspektiven

 

Ein kurzes Filmchen zum gemeinsamen Erleben der Welt, aus Sicht des Babys.

Zum einen im Kinderwagen und im Vergleich in einer Rückentrageweise.   

Dieser wurde von skandinavischen Müttern auf You Tube unter Bearnets Perspektive! veröffentlicht.  


 

 

 

 

 

 

Auch wenn Tragen kein Hexenwerk ist,  

( siehe Bild meiner  2 1/2 jährigen Tochter )

sollte es von Beginn an richtig erlernt werden.  

 

So vermeidet man kleine oder größere Probleme und ermöglicht sich und seinem Kind eine lange und glückliche Tragezeit.  

 

In regelmäßigen Abständen oder nach Bedarf biete ich Infoabende an.
Für nähere Infos gehen Sie auf die Trageberatungsseite.
 

 


 

 

Tragen in Blickrichtung?! Bitte nicht!!

   

Wieso nicht?

 

Jede/r will nur das Beste für sein Kind,  

das steht eindeutig außer Frage.  

 

 

Gerade wenn die Kleinen agiler und neugierig auf  

die Welt werden, ist man geneigt Ihnen einen  

direkten Blick in diese zu ermöglichen.

Leider greift die Trageindustrie dieses Bedürfniss  

immer häufiger als Werbegag auf und bewirbt Tragen  

in Blickrichtung, momentan sehr massiv.  

Ich sehe diese Trageposition immer wieder  

und werde während den Infoabenden oft gefragt,  

wie sich diese Trageweise auf das Kind auswirkt  

und wieso sie im Tuch und den zu empfehlenden Tragen  

nicht angewendet werden soll.

 

 

 Es gibt nur eine richtige Antwort dazu:  

 

Diese Trageweise ist SCHÄDLICH für Rücken und Hüfte des Kindes und deshalb nich zu empfehlen oder in guten Tragen einfach nicht möglich.

 

Aus folgenden Gründen rate ich davon ab:  

  • Die Spreiz-Anhock-Haltung ist nicht möglich, da der Steg zwischen den Beinchen nicht richtig breit gezogen werden kann.
  • Der Rücken des Babys wird nicht richtig gestützt, da er gegen den Bauch oder die Brust des Trägers gedrückt wird. (Achtung Hohlkreuz!)
  • Das Köpfchen des Babys wird nicht richtig abgestützt.
  • Das Baby kann zwar nach „vorne“ sehen, durch die vielen Eindrücke kann es aber zu einer Reizüberflutung kommen.
  • Bei Jungen drückt das Tuch / die Tragehilfe auf die Hoden, bei Mädchen auf Symphyse und Genitalbereich.

Da viele Eltern um diese Problematik beim Kauf einer Tragehilfe NICHT aufgeklärt werden, möchte ich dies hiermit noch einmal tun.

Auch Orthopäden und Physiotherapeuten warnen immer wieder vor dieser  Trageweise.

 

Hierzu kann man sich folgen Flyer downloaden:  

 

In Blickrichtung tragen
Infoflyer zum Thema

 

 

Wenn Sie Ihrem Baby den Blick in die Welt beim tragen ermöglichen wollen, nutzen Sie dazu eine Trageweise auf dem Rücken oder der Hüfte. Bei einer orthopädisch korrekten Tragehilfe sind Trageweisen auf dem Rücken und der Hüfte möglich.  

 

Wenn Sie Fragen zu der Thematik haben:

Scheuen Sie sich nicht mich anzusprechen, ich helfe gerne und immer weiter, denn dazu bin ich bei den monatlichen Frühstücken, Infoabenden und in einigen Sprechstunden ( meist Freitags ) in der Hebammenpraxis vor Ort.

155051

 

 

 

 

 Das aktuelle Tragewetter :